Allgemeine Informationen



Es gibt nichts schöneres, als an einen verregneten Sonntagabend seine große Liebe zu einem „Candle Light“ Dinner auszuführen. Mittlerweile gibt es viele schöne Möglichkeiten einen netten Abend verbringen zu können. Der Markt für Restaurantbetreiber wird jedoch auch immer härter. Jeden Tag wird, irgendwo in Deutschland, ein neues Etablissement  eröffnet. Diese Tatsache verleitet viele Betreiber eine innovative Küche anzubieten und die Gäste in der Form eines einzigartigen Dinners zu überraschen. Ein bekanntestes Beispiel dafür ist das sogenannte Essen im Dunkeln (Dinner in The Dark). Hier wird erfährt der Gast auf eine ganz bestimmte Art und Weise das Essen neu für sich zu entdecken. Hier kommen die Geschmacksinne der einzelnen Gäste voll auf ihre Kosten. Das Motto: „Das Auge isst mit“ ist hier weniger ausschlaggebend. Viele sind fasziniert von der neuen und außergewöhnlichen Weise zu Dinieren. Ein weiteres Highlight ist das sogenannte „Crime“ Dinner. Hier wird ein Mordfalls inszeniert und die Gäste werden voll mit einbezogen. Je nach Geschmack kann man sich hier mit einbringen oder eher die objektive Betrachterposition einnehmen und während des Essens live mit dabei sein, wenn es einen Mord aufzuklären gilt.

 

In Berlin ist es sogar möglich im Freien auf knapp 150m Höhe seine Mahlzeit einzunehmen. Dies stellt eine ganz besondere Form der Erlebnisgastronomie dar. Das Dinner „in the Sky“ ist jedoch nur für Höhenfans. Menschen mit leichter Höhenangst dürften hier kaum einen Bissen herunterbekommen. Eventuell zum Dinner noch ein paar Blumen mit dem von flotte-blume.de bestellen?

 

Die Erlebnisgastronomie in der heutigen zeit spielt mit den Grenzen der menschlichen Sinne und das sogar sehr erfolgreich. Teilweise müssen mehrere Monate in Kauf genommen werden, bis man einen Platz ergattern kann.